Zurück zur Startseite

Warum wir Frauen wirklich lächeln: Die Mona-Lisa-Falle

Es gibt viele verschiedene Arten zu lächeln. Gerade wir Frauen neigen dazu, auch dann die Mundwinkel nach oben zu ziehen, wenn uns gerade eigentlich überhaupt nicht der Sinn danach steht. Oder wenn wir etwas Bestimmtes erreichen wollen. Wir haben ein paar Mona–Lisa-Fallen für Sie zusammengestellt, die Ihnen bestimmt nicht ganz unbekannt sind.

Bittendes Lächeln

Sie sind mit Ihrem Partner in der Stadt und entdecken die ultimativen Schuhe. Sie müssen die Schuhe einfach haben. Darum lächeln Sie Ihrem Liebsten bittend zu. Aber eigentlich sind 350 Euro viel zu teuer. Und eigentlich wissen Sie ja, dass dieser Wunsch vermessen ist. Damit zeigen Sie Ihrem Mann, dass Sie zum schwachen Geschlecht gehören. Etwas mehr Selbstvertrauen könnte Ihnen nicht schaden.

Fragendes Lächeln

Welches Lächeln verwenden Sie?

Sie sind sich sicher: Im Urlaub geht es nach Frankreich. Flug und Hotel sind bereits gebucht. Als Ihr Liebster nach Hause kommt, lächeln Sie ihn fragend an – denn auf einmal sind Sie sich doch nicht mehr so sicher, ob das wirklich eine so gute Idee war. Sie signalisieren Ihm damit Ihre Unsicherheit. Dabei haben Sie das gar nicht nötig.

Kokettes Lächeln

Sie haben sich mit Ihrem Ex zum Essen getroffen. An sich kein Problem. Nur dumm, dass Sie Ihrem Freund nichts davon erzählt haben. Sie wissen, dass das ein Fehler war. Um darüber hinwegzutäuschen, lächeln Sie Ihrem Liebsten kokett zu. Vorsicht: Er könnte merken, dass da was nicht stimmt…

Hilfloses Lächeln

Sie stehen an der Tankstelle an der Zapfsäule. Hinter Ihnen ein echt gutaussehender Typ im sportlichen Cabrio. Was bleibt Ihnen da anderes übrig als etwas hilflos zu lächeln, damit er Ihnen zu Hilfe eilt? Zugegeben, ein wenig einfach machen Sie es sich damit ja schon. Aber wenn’s funktioniert?

Entschuldigendes Lächeln

Das erste Date. Was gibt es Schöneres? Doch beim gemeinsamen Cocktail müssen Sie feststellen, dass Er absolut nicht Ihr Typ ist. Sie lächeln Ihn entschuldigend an. Und wollen ihm damit zeigen, dass er zwar ein echt netter Kerl ist, aber für Sie dann doch eher der Kumpeltyp. Seien Sie lieber ehrlich und sagen Sie Ihm direkt, was Sache ist.

Und? Haben Sie sich wiedererkannt? Dann sollten Sie sich in Zukunft mal Gedanken machen, in welchen Situationen Sie lächeln und vor allem warum. Und überlegen Sie sich doch, ob es manches Mal nicht besser wäre, direkt anzusprechen was Sache ist. Das lässt mögliche Missverständnisse gar nicht erst entstehen.

28/07/2011 / Susanne Herrenbrück

Folge femlife.de auf allen Kanälen
Shopping

Kate Moss

Allein, allein?

Allein, allein?

Mythos Multitasking

Mythos Multitasking