Zurück zur Startseite

Neues Jahr, neues Liebesglück

So an- und aufregend das Single-Leben sein kann, so einsam ist es manchmal auch. Und längere Zeit bleibt niemand freiwillig allein. Manch einer ist schüchtern und traut sich nicht, seinen Schwarm einfach anzusprechen – oder findet niemanden. Auch das kann passieren. Nur verzagen sollte man nicht. Denn es gibt unendlich viele Menschen, denen es so geht und die sich, gerade jetzt, nach einem Partner sehnen. Spätestens wenn der Frühling dann anbricht wäre es doch schön, mal wieder zu zweit in der aufblühenden Natur spazieren zu gehen, oder?

Das Internet kann helfen. Gerade für Stubenhocker und schüchterne bietet es Möglichkeiten, die es früher nicht gab – wie die Chance, einander erstmal ganz unverbindlich kennenzulernen. Aber bei der Vielzahl an großen und kleinen Datingportalen im Netz hat man die Qual der Wahl.

Welches ist seriös, welches passt zu mir. Die Femlife-Redaktion hat einen Blick riskiert

Der Platzhirsch Parship.de ist die nach eigenen Angaben größte Partnervermittlung Deutschlands und möchte die Nutzer schon auf der Startseite mit Testsiegeln (unter anderem vom TÜV) überzeugen und sagt: 9 von 10 Paaren, die sich hier gefunden haben, bleiben zusammen. Aber das System wirkt durchdacht und einleuchtend: Zum einen werden alle Profile überprüft und verifiziert, um Fakes auszuschließen. Anhand der individuellen Angaben und Vorlieben wird ein Abgleich vorgenommen, so dass man auf Anhieb Menschen mit denselben Interessen und Vorlieben findet – anstatt sich ewig durch uninteressante Profile klicken zu müssen. Obendrauf gibt es bei Fragen und Problemen eine persönliche Telefon-Beratung sowie auch Offline-Events für Singles auf der Suche.

Mehr Informationen zu Parship.de >>>

Neu.de und Friendscout24.de präsentieren sich jung, hip und digital inklusive App fürs Smartphone – ganz auf der Höhe der Zeit. Und auch hier gibt es neben der Partnersuche im Internet Offline-Events wie Singletreffs, Cocktailkurse, Partys und mehr, die vom Neu.de-Team organisiert und betreut werden. Besonders hervorgehoben wird die regionale Suche, mit der man Singles in der Nähe des eigenen Wohnortes finden soll. Und eine telefonische Beratung gibt es ebenfalls.

Mehr Informationen zu Neu.de  >>>

Mehr Informationen zu Friendscount24.de  >>>

Spezialisierter kommt ElitePartner.de daher: das soll quasi das Datingportal für die Elite sein, für Menschen mit Bildung und Geld – für alle, denen Augenhöhe in diesen Bereichen wichtig ist. ElitePartner richtet sich explizit an Akademiker (die rund zwei Drittel der Mitglieder ausmachen sollen) und verfügt genau wie Parship über ein TÜV-Siegel. Damit das Anforderungsprofil auch stimmt und sich niemand durchmogelt, der nicht „Elite“ ist, wird jede Anmeldung individuell überprüft – was zumindest das Risiko von Fake-Profilen sehr weit minimiert. Ein „wissenschaftlicher Persönlichkeitstest“ soll helfen, passende Partner zu finden. Allerdings ist die Premiummitgliedschaft mit 24,90 Euro monatlich und einer Laufzeit von zwei Jahren vergleichsweise teuer.

Mehr Informationen zu ElitePartner.de  >>>

Einen Persönlichkeitstest zum Finden passender Partner-Vorschläge („Matches“) sowie Telefon-Support gibt es auch bei eDarling.de, das von Focus Money für seinen herausragenden Service ausgezeichnet wurde. Besonderes Feature ist die Kontaktgarantie: Der Anbieter garantiert eine Mindestanzahl passender Kontakte je nach Vertragslaufzeit. Das ist gewagt, für Interessierte aber sicher ein Plus – denn das Portal wird selbst aktiv, zusätzlich zur eigenen Suche.

Neben den großen und bekannten gibt es aber auch zahlreiche kleine Anbieter im deutschsprachigen Netz. Unser Tipp: Da es immer wieder auch unseriöse Partnervermittlungen oder solche mit zahllosen Fake-Profilen gibt, sollte man gerade bei den eher unbekannten vorher mal Google befragen, um zu sehen, welche Erfahrungen andere Nutzer gemacht haben – und dann auf sein Bauchgefühl hören.

Das DatingCafe.de zum Beispiel macht einen sehr guten ersten Eindruck, wurde sogar von der Stiftung Warentest ausgezeichnet. 1,5 Millionen Mitglieder ist eine sehenswerte Zahl, und wie einige der Großen gibt es auch hier Offline-Events wie Single-Partys und sogar günstige Reisen. Auch eher unbekannt ist Singletreffen.de, mit 500.000 Mitgliedern vergleichsweise klein – aber auch schon seit 1998 am Start und wie andere große Anbieter mit dem Versprechen, jede Anmeldung individuell zu prüfen. Auf Schnickschnack wie Persönlichkeitstests wird verzichtet, dafür gibt es ein „Speed-Dating“, das von der Idee her an Tinder erinnert.

Mehr Informationen zu DatingCafe.de >>>

Mehr Informationen zu Singletreffen.de >>>

Femlife wünscht allen LeserInnen ein glückerfülltes neues Jahr!

13/01/2016 / admin.ww

Folge femlife.de auf allen Kanälen
Shopping

Kate Bock

Kampf dem Krebs: Brow Arch March

Kampf dem Krebs: Brow Arch March