Zurück zur Startseite

Frauenpower für Geld mit Sinn!

“Geld mit Sinn!” ist eine von Birte Pampel und Heidi Geisler gegründete Initiative für ethisch-ökologische Finanzbildung. Anlegerinnen und Anleger lernen in Wohlfühlatmosphäre, wie sie Geld mit guter Rendite für sinnvolle Zwecke anlegen können. Die Initiative ist 2013/4 erneut als UN-Dekade-Projekt “Bildung für nachhaltige Entwicklung” von der UNESCO ausgezeichnet worden.

Frau Pampel, Sie haben die Initiative “Geld mit Sinn!” 2010 mit Heidi Geisler gegründet und leiten diese mit vier Frauen in München. Was hat Sie dazu inspiriert?

Auf meiner eigenen Suche nach sinnvollen Anlagemöglichkeiten habe ich gemerkt, wie wenig darüber informiert wird. Als ich meine Mitgründerin Heidi Geisler kennengelernt habe, wollten wir das gemeinsam ändern. Heidi war im Bankensektor tätig, sowohl bei normalen als auch bei nachhaltigen Banken, und hat ebenfalls beklagt, dass zu wenig über Geldanlagen mit positiven Auswirkungen auf die Gesellschaft informiert wird.

In Ihrem Vorstand sind nur Frauen – eine bewusste Entscheidung?

Ja, wir haben gezielt Frauen in den Vorstand aufgenommen. Weil sich Frauen häufig in Finanzfragen für weniger kompetent halten. Das ist auch kein Wunder: In den 50er Jahren durften Frauen ohne ihren Ehemann noch nicht einmal ein Konto eröffnen. Auf unseren Veranstaltungen sind Frauen und Männer etwa zur Hälfte vertreten. Anlegerinnen schätzen bei uns, dass sie sich auf unseren Veranstaltungen dem Thema Geld auf entspannte und kreative Art und Weise nähern können. Man muss nicht schon Expertin für 1.000 Details sein.

Wie können Frauen von Ihrer Initiative “Geld mit Sinn!” profitieren?

Birte Pampel ist Vorstandsvorsitzende der Initiative “Geld mit Sinn!”.

Wir helfen Anlegerinnen und Anlegern bei der Frage, was ihnen persönlich bei der Geldanlage wichtig ist. Welche gesellschaftlichen Entwicklungen sollen mit dem eigenen Geld gefördert werden und welche nicht? Fast niemand möchte mit seinen Finanzprodukten Kinderarbeit, die Rüstungsindustrie oder die Erhöhung von Grundnahrungsmittelpreisen in der dritten Welt unterstützen. Wenn sich Anleger für ein bestimmtes Thema engagieren möchten, wie beispielsweise Völkerverständigung, diskutieren wir mit ihnen darüber, wie sie das umsetzen können. Eine Anlageberatung bieten wir nicht an, wir wollen die Finanzkompetenz der Anleger und Anlegerinnen stärken.

Ist die Rendite bei nachhaltigen Geldanlagen genauso gut?

Ja, sie ist grundsätzlich vergleichbar mit nicht nachhaltigen Geldanlagen. Dass sie geringer ausfällt ist ein weit verbreitetes Vorurteil. Was Sie weniger häufig finden, sind Finanzprodukte, die eine extrem hohe Rendite haben. Aber dafür ist das Risiko auch viel geringer. Ich würde sagen, dass 90 Prozent der Deutschen sichere Anlagen bevorzugen.

Welcher Bank vertrauen Sie persönlich?

Ich besitze unter anderem ein Girokonto bei der GLS Bank, das ist eine nachhaltige Universalbank, das heißt, sie bietet die gesamte Palette an den üblichen Bankdienstleistungen an. Dafür zahle ich Kontoführungsgebühren von 24 Euro im Jahr. Aber das ist es mir wert, weil ich weiß, dass diese Bank nicht mit meinem Geld spekuliert. Alle Kredite sind transparent und werden in nachhaltige Unternehmungen und soziale Projekte investiert.

Gibt es auch eine nachhaltige Altersversorgung?

Ja, ich habe zum Beispiel eine grüne Rürup-Versicherung. Nachhaltig kann man in allen Finanzprodukten sein. Jeder sollte individuell nach seiner persönlichen Situation anlegen.

Wie findet man einen guten nachhaltigen Anlageberater?

In unserem Netzwerk finden Anleger Beraterinnen und Berater, die sich in der nachhaltigen Geldanlage sehr gut auskennen. Ein guter Berater sollte spezielle Fachkenntnisse nachweisen können, Provisionen und Gebühren offenlegen und sich im Erstgespräch viel Zeit nehmen. Also nicht gleich irgendwelche Produkte verkaufen wollen.

Wie kann man “Geld mit Sinn!” unterstützen?

Wir freuen uns über Mitglieder! In unseren Arbeitskreisen engagieren wir uns für die Themen Finanzbildung für Erwachsene, Finanzbildung für junge Menschen, Kommunikation und Veranstaltungsplanung. Die nächste Möglichkeit, uns kennenzulernen ist unser Anlegertreff im Juli (Datum und Ort gibt’s auf www.geldmitsinn.de), auf dem wir uns über nachhaltige Finanzprodukte austauschen. Geld ist gespeicherte Lebensenergie und sollte ins Fließen kommen!

Geld mit Sinn! e. V.
Deisenhofener Straße 36
81539 München

www.geldmitsinn.de

18/07/2013 / Sophie Appl

Folge femlife.de auf allen Kanälen
Shopping

Kate Bock

Wir beweisen: Frauen können alles besser

So sind Frauen