Zurück zur Startseite

Dinge, die Sie nach einer Trennung nicht tun sollten

Eine Trennung tut weh, klar. Gegen Liebeskummer ist leider auch noch kein Mittel erfunden worden und diesem Kummer sollten Sie sich auch hingeben. So schwer es auch sein mag, das Leiden gehört zum Prozess der Trennung. Weinen Sie ruhig ein paar Tage und sehen Sie sich herzzerreißende Liebesfilme an. Liebeskummer nach einer Trennung haben ist total in Ordnung. Aber ein paar Dinge sollten Sie wirklich vermeiden, vor allem wenn eine Flasche Prosecco mit im Spiel ist. Denn früher oder später werden Sie Ihre Tat bereuen, sich blamieren oder alles nur noch schlimmer machen, als es sowieso schon ist. Wir verraten, was Sie wirklich lassen sollten.

Absolute No-Gos

Auch ein gebrochenes Herz heilt mit der Zeit wieder.

Ein Frisörbesuch und ein wenig Veränderung mit ein paar neuen Klamotten sind absolut in Ordnung. Aber bitte keine radikalen Schnitte. Eine Frisur, die Ihnen absolut nicht steht oder die schwarzen Haare, die so schön zu Ihrer Stimmung passen, werden Sie spätestens dann bereuen, wenn Sie wieder ein wenig klarer denken können. Kritik von Freunden werden Sie wohl auch nicht zu hören bekommen, da man Sie in Ihrer Situation schonen möchte.

Damit Sie sich nicht unnötigerweise selbst ganz viel Salz in die Wunde streuen, sollten Sie unbedingt den nächsten Tipp beherzigen. Bitte keine Liebesbriefe, Geschenke, Nachrichten, Fotos oder SMS von ihm lesen und anschauen. Sie werden sich die ganze Zeit nur fragen, was passiert ist, dass er nicht mehr so verliebt in Sie ist, wie am Anfang. Ab damit in einen Karton. Am besten auch gleich seine Handynummer mit entsorgen. Das ist die beste Vorsorge, um ihm nicht am Ende noch betrunken eine SMS mit Liebesschwüren zu schreiben. Oder noch schlimmer – lallende Mailboxnachrichten. Sie würden es am nächsten Tag bitter bereuen. Auch Online-Stalking sollte vermieden werden, denn es kann sehr wehtun, jedes Profil-Update, jede neue Freundschaft und jeden Kommentare zu sehen. Nach der Real-Life-Trennung kommt die virtuelle! Und versprochen, der virtuelle Liebeskummer ist schon viel leichter zu ertragen.

Bloß kein Sex mit dem Ex

Der Sex mit dem Ex ist selbstverständlich ein absolutes No-Go. Machen Sie bloß nicht diesen Fehler. Ihre Gefühle werden sofort wieder da sein. Sie werden sich Hoffnungen machen und der Liebeskummer geht von vorne los. Sie sollten alles abblocken, was die Gefühle für ihn wieder aufleben lassen würde. Dazu gehört zum Beispiel auch der Kontakt zu seinen Eltern oder Freunden. Trotz gutem Verhältnis zur Ex-Schwiegermutter in spe sollte ein enger Kontakt nach der Trennung vermieden werden. Am Ende hält sie ja doch zu ihrem Sohn. Lieber Gefahren gleich aus dem Weg räumen, bevor es kracht. Akzeptieren Sie die Trennung, dann werden Ihre Wunden irgendwann von alleine heilen. Verlieren Sie auch nicht den Glauben an die Liebe, denn wer weiß, was noch passieren wird …

06/11/2011 / Isabel Berger

Folge femlife.de auf allen Kanälen
Shopping

Kate Bock

Beziehungsfalle Haushalt

Beziehungsfalle Haushalt

Fußball: Nein Danke! – Das 90-Minuten-Alternativprogramm