Zurück zur Startseite

Business Yoga

Viele Unternehmen haben mittlerweile realisiert, dass stressbedingte Krankheiten ansteigen. Kein Unternehmen kann es sich heute mehr leisten, nicht in Gesundheitsmanagement und Burn-Out-Prävention zu investieren. Was „Business Yoga“ für den Mitarbeiter und das Unternehmen tun kann, erklärt uns Chiara Zanetti, Yogalehrerin in Unternehmen.

Femlife.de: Chiara, was ist Business Yoga?

Chiara Zanetti: Business Yoga ist Yoga, das im Unternehmen stattfindet. Es ist auf die Bedürfnisse von Berufstätigen angepasst, die den ganzen Tag vorm Computer sitzen und sich konzentrieren müssen. Ich gehe mittags in die Unternehmen und biete vor dem Mittagessen zwei Varianten an: einmal eine Yogastunde, wo sich die Mitarbeiter zum Yoga umziehen und eine Yogastunde, die man mit Anzug und Kostüm im Stehen und sitzend auf dem Bürostuhl machen kann.

Femlife.de: Was für Yoga-Übungen bietest du für den Büroalltag an?

Chiara: Ich biete gezielt Übungen für den Rücken und für die Konzentration an und Atemübungen zur mentalen Entspannung. Wenn man in der typischen Bürohaltung gebückt vor dem Laptop sitzt, muss man ab und zu die Wirbelsäule ausstrecken, sonst wird man irgendwann zum „Glöckner von Notredam.“ Eine Teilnehmerin hat es schön ausgedrückt: „Yoga bei dir ist wie Frischluft tanken.“

“Yoga ist gut für die Beruhigung der Gedanken”

Femlife.de: Was unterscheidet Yoga von einer Sportart wie Rückengymnastik?

Chiara: Im Yoga spielt der Atem während der Übungen eine wesentliche Rolle und bringt mentale Entspannung. Durch Konzentration auf Atem und Körper kann man eine bewusste Auszeit nehmen. Viele ehemalige männliche Managerkollegen von mir haben sich gerühmt, dass sie neben der Arbeit Leistungssport wie Triathlon als Ausgleich machen. Die haben aber dann trotzdem stressbedingte Krankheiten bekommen, weil beim Leistungssport wieder Wettkampf passiert und die mentale Entspannung fehlt. Sport ist gut für den körperlichen Ausgleich, Yoga ist gut für die Beruhigung der Gedanken.

Femlife.de: Welche positiven Effekte hat Business-Yoga noch?

Chiara: Business-Yoga schafft bewusste Arbeitspausen im Büroalltag, die energetisieren und die Produktivität steigern. Neben der Verbesserung von Rückenproblemen und der Erhöhung der Konzentration, verstärkt sich die Wahrnehmung von sich selbst und anderen. Das verbessert die Kommunikation und Stimmung im Unternehmen. Beispielsweise konnte ich in Meetings anhand der Körperhaltungen meiner Kollegen viel besser wahrnehmen, wer gestresst ist und so besser in die Diskussion einsteigen. Auch im Kundenkontakt habe ich eine größere Offenheit und Zugewandtheit meinerseits erfahren. Yoga ist eben auch eine Lebensphilosophie, die Gewaltlosigkeit, Respekt vor dem Menschen und Selbstkontrolle schult.

Wechselatmung wirkt beruhigend vor wichtigen Terminen

Femlife.de: Welche Übung ist gut, um die Nerven vor wichtigen Terminen zu beruhigen?

Chiara: Ich empfehle eine Atemübung: die Wechselatmung. Mann hält sich das rechte Nasenloch zu und atmet durch das linke Nasenloch 8 Sekunden lang aus. Dann atmet man durch das linke Nasenloch 4 Sekunden ein, schließt auch das linke Nasenloch und hält die Luft zwölf Sekunden lang an. Dann öffnet man das rechte Nasenloch und atmet 8 Sekunden aus. Wieder 4 Sekunden ein. Und hält dann wieder zwölf Sekunden. Abwechselnd 20 Mal. Diese Übung beruhigt den Geist und der Gedankenkreisel steht endlich einmal still.

Vielen Dank für das Gespräch.

Mehr über Chiara Zanetti und Business Yoga erfahren Sie hier.

23/05/2014 / Sophie Appl

Folge femlife.de auf allen Kanälen
Shopping

Kate Bock

WorkKit Sommer 2013

WorkKit Sommer 2013

Berliner Schwestern mit binooki auf Erfolgskurs

Berliner Schwestern mit binooki auf Erfolgskurs