Zurück zur Startseite

Keira Knightley im Spot für Coco Mademoiselle

Bereits seit einigen Jahren ist Schauspielerin Keira Knightley das Gesicht des Chanel-Dufts Coco Mademoiselle und wirbt nun einmal mehr für das Jasmin und Mairosen duftende Parfum. Im neuen Spot präsentiert sich die Leinwandschönheit als sinnliche Verführung in einer mit Diamanten besetzten Haute-Couture-Robe des französischen Edelabels.

Sinnliche Verführung

In das glinzende Dress gehüllt, verdreht die Chanel-Muse zu den Klängen von The Zombies – She’s not there dem gutaussehende russischen Schauspieler Danila Koslowsky den Kopf und lässt sich auf ein aufregenden Katz-und-Maus-Spiel mit ihm ein. Knightleys Geheimwaffe: Natürlich, der Coco Mademoisell-Duft, mit dem sie selbst einst von einem Freund als Präsent überrascht wurde und ein umwerfender Beauty-Look. So trägt sie ihr Haar in offene schwingenden Wellen, die Augen sind mit Eyeliner betont, die Lippen erstrahlen in zartem Rosé. Dazu erklärte Make-up Artist Kay Montano: „Wenn Keira opulente Roben trägt, besteht sie auf minimalistisches Make-up, aber immer mit ein bißchen London-Girl-Appeal.“ Für den perfekten Keira-Look, eine Mischung aus chic und rockigen Elementen, braucht es Foundation für einen frischen Teint, Bordeaux für die Augen und dezent glänzendes Nude für die Lippen. Regie führte bei dem Clip übrigens Joe Wright. Gedreht wurde in Paris. Die dazugehörigen Kampagnen-Bilder fotogarfierte Mario Testino.

Das Interview

Im Interview spricht Keira Knightley über ihr Lieblingsbild von Coco Chanel und ihre starke Persönlichkeit.

Was haben Sie gedacht, als Sie gefragt wurden, ob Sie das Gesicht für „Coco Mademoiselle“ sein möchten?
Ich erinnere mich noch gut an die Kampagne mit Vanessa Paradis in dem Vogelkäfig. Als ich also gefragt wurde, ob ich das Gesicht für Coco Mademoiselle sein möchte, habe ich nur gesagt: „Wow, wie aufregend!“

Wer war Coco Chanel für Sie?
Die Bilder, die ich von Coco Chanel im Kopf habe, zeichnen immer eine Frau ab, die unheimlich stark und getrieben ist.

Denken Sie dabei an ein besonderes Bild?
Ja, auf meinem Lieblingsbild von ihr – ich denke das muss in den 30er-Jahren gewesen sein – trägt sie eine Hose und ein gestreiftes Oberteil. Es ist kein perfektes Hochglanzfoto, vielmehr ein Schnappschuss. Coco Chanel war jemand, der Kleidung entworfen hat, die man auch tatsächlich tragen konnte. Und trotzdem war es eine unglaublich elegante Mode.

Für was steht Chanel Ihrer Meinung?
Man hat die sehr klassischen Pieces, wie die Little Black Jacket oder die Suits. Und die Teile haben immer einen Touch Rock’n’Roll. Es sind Stücke, die man ewig tragen kann und sich immer wieder neu kombinieren lassen. Das Beste daran ist, dass sie dir keinen Lifestyle vorschreiben. Das ist wichtig und das ist auch genau das, was Coco Chanel für mich war. Sie schien ein Freigeist zu sein, der seinen eigenen Weg ging.

Zum sinnlichen Spot geht es HIER.

25/03/2014 / Anna Hackbarth

Folge femlife.de auf allen Kanälen
Shopping

Kate Bock

Kampf dem Krebs: Brow Arch March

Kampf dem Krebs: Brow Arch March