Zurück zur Startseite

Die coolsten Flohmärkte in Europa

Auf Flohmärkten bekommt man viele wunderbare Sachen für wenig Geld. Von altem Schmuck, Vintage-Taschen, Retro-Schallplatten bis zu antiken Möbelstücken ist eigentlich alles dabei. In letzter Zeit hat sich der Flohmarkt-Trend ziemlich stark gewandelt. Dort, wo früher nur alte Omis und Hausfrauen ihren Krimskrams verkauft haben, findet man heute hippe Menschen, die auf der Suche nach Unikaten sind. Auch Veranstalter haben Flohmärkte für sich entdeckt und machen aus den Trödelmärkten richtige Events mit Live-Band und Cocktailbar. Doch welche Flohmärkte sind eigentlich die angesagtesten in Europa? Wir nehmen Sie mit auf eine kleine Reise quer durch Europa!

Marché aux puces in Brüssel: Den Anfang macht der Marché aux puces auf dem Place du Jeu de Balle in Brüssel. Dieser Flohmarkt ist nicht nur bei den Belgiern sehr beliebt, sondern auch bei Touristen. 1873 wurden hier die ersten Stände aufgebaut und seitdem ist der Flohmarkt aus dem Stadtbild kaum mehr wegzudenken. Jeden Tag von 6 bis 14 Uhr werden hier die verschiedensten Dinge verkauft. Viele Besucher beschreiben den Flohmarkt – auf dem man durchaus das ein oder andere Schnäppchen machen kann – jedoch als Nebensächlichkeit. Die Atmosphäre rund um den Flohmarktplatz mit den vielen kleinen, süßen Cafés lädt nämlich nach dem morgendlichen Besuch zum Flanieren ein!

Trödelmarkt in Lille: Weiter geht es mit dem berühmten Trödelmarkt im französischen Lille. Über drei Millionen Besucher lockt das Spektakel jedes Jahr an. Das hat auch seinen Grund, denn der Trödelmarkt, der am ersten Septemberwochenende beginnt und exakt 33 Stunden dauert (von 14 Uhr Mittags bis 23 Uhr am Sonntag, ununterbrochen!) hat fast die Dimension eines Volksfestes. In der ganzen Stadt bauen auf eine Strecke von knapp 100 Kilometern 300 professionelle Trödelhändler ihre Stände auf. Auch Essen und Trinken darf bei einem so festlichen Anlass nicht fehlen. Rund um den Flohmarkt bieten die Restaurants den hungrigen Flohmarktbesuchern die typischen Miesmuscheln mit Pommes an.

Tolle Bilder vom Trödelmarkt in Lille in der Bildergalerie:

Camden-Markt in London: Der Camden-Markt ist die Touristendestination schlechthin. An einigen Stellen der riesigen Ansammlung von Geschäften und Märkten geht es nicht recht flohmarkttypisch zu. Die Ausnahmen sind jedoch der Camden Lock Market und der Stables Market. Hier findet man als Besucher alles, was das Flohmarkt-Herz begehrt: Vintage-Möbel, Second-Hand-Klamotten und natürlich viel Schnickschnack. Unbedingt vorbeischauen!

Kiez-Flohmarkt auf dem Arkonaplatz in Berlin: Das ist der perfekte Flohmarkt für alle „Ostalgie“-Freunde. Jeden Sonntag von 10 bis 16 Uhr findet man hier nicht nur Produkte aus der ehemaligen DDR, sondern auch einzigartige Möbelstücke, Schallplatten und Bücher aus den 70ern. Wer jedoch feilschen möchte, kommt hier nicht weit. Es gelten meistens Festpreise, weil die Dinge so originell und einzigartig sind.

25/07/2013 / Anita Mrsic

Folge femlife.de auf allen Kanälen
Shopping

Kate Bock

Ayurveda – Naturheilkunde aus Indien

Ayurveda – Naturheilkunde aus Indien

Die schönsten Inseln Europas

Die schönsten Inseln Europas