Zurück zur Startseite

Die Unfassbaren – Now You See Me

Magie, Illusion und jede Menge Verbrechen sind das Thema des spannenden Films Die Unfassbaren – Now You See Me (11. Juli 2013), der Hollywoodstars wie Jesse Eisenberg, Woody Harrelson und Morgan Freeman vereint.

Die Stars von Die Unfassbaren

Die Story von Die Unfassbaren

Im Mittelpunkt des Films stehen die vier Zauberer Daniel Atlas (Jesse Eisenberg), Merritt McKinney (Woody Harrelson), Henley Reeves (Isla Fisher) und Jack Wilder (Dave Franco), die unter dem Namen „Die vier Reiter“ in Las Vegas die größte Zaubershow aller Zeiten abziehen wollen. Mit Hilfe von Magie lassen sie mehrere Millionen Euro aus einer Pariser Bank verschwinden. Die Folge: FBI-Agent Dylan Rhodes (Mark Ruffalo) und Interpol-Agentin Alma Dray (Mélanie Laurent) sind ihnen genauso auf den Fersen wie Bradley (Morgan Freeman), der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Zaubertricks zu enttarnen. Doch scheinen die vier Zauberer ihnen immer einen Schritt voraus zu sein …

Die Kritik von Die Unfassbaren

Mit vielen tollen Effekten und spektakulären Zaubertricks schaffen es die vier Reiter nicht nur im Film das Publikum in ihren Bann zu ziehen. Auch als Kinozuschauer ist man von der ersten Minute an gefesselt von Die Unfassbaren und gespannt darauf, die Erklärung für jeden Zaubertrick zu erfahren.

Überzeugen kann in Die Unfassbaren auch der tolle Cast. Allen voran Jesse Eisenberg, der mit der Rolle des Atlas das erste Mal einen sehr selbstsicheren und coolen Charakter spielt. Doch auch Mark Ruffalo kann als Gegenspieler der Zaubertruppe begeistern.

Das Fazit von Die Unfassbaren

Einzig das Ende von Die Unfassbaren (das an dieser Stelle selbstverständlich nicht verraten wird) konnte uns leider nicht völlig überzeugen. Die spektakulären Zaubertricks der vier Reiter und die tollen Darsteller sind aber dennoch Grund genug, sich Die Unfassbaren anzusehen.

04/07/2013 / Jennifer Berg

Folge femlife.de auf allen Kanälen
Shopping

Kate Bock

Großes Kino: The Place Beyond The Pines

Großes Kino: The Place Beyond The Pines

After Earth: Hommage an Scientology?

After Earth: Hommage an Scientology?