Zurück zur Startseite

Audrey Hepburn im Starportrait

Heute wäre Audrey Hepburn stolze 84 Jahre alt geworden! Doch auch noch heute – 20 Jahre nach ihrem Tod – gehört Audrey Hepburn ohne Frage zu den größten Stilikonen und sorgt mit ihren Filmen noch immer für Begeisterung. Doch wer war Audrey Hepburn wirklich? Wir haben für Sie die wichtigsten Fakten zur größten Stilikone der 50er und 60er Jahre zusammengetragen.

Audrey Hepburn bei einem Fotoshooting für den Film „Frühstück bei Tiffany“.

Die frühen Jahre von Audrey Hepburn

Audrey Kathleen Ruston wurde am 04. Mai 1929 in Ixelles, Belgien, als Tochter des englischen Bankiers Joseph Victor Anthony Ruston und seiner niederländischen Ehefrau Ella Baroness van Hemmstra geboren. Weil der Vater fälschlicherweise annahm, dass die Familie mit dem adligen James Hepburn verwandt sei, änderte er den Familiennamen in Hepburn-Ruston und der klangvolle Künstlername Audrey Hepburn entstand. Nachdem der Vater die Familie 1935 verließ, zog Audrey Hepburn mit ihrer Mutter nach England, wo sie in Kent eine Mädchenschule besuchte. Jedoch zog die Familie mit Beginn des Zweiten Weltkrieges zu Audreys Großvater in den Niederlanden.

Dort entdeckte Audrey Hepburn schnell ihre Leidenschaft für das Tanzen und nahm Ballettunterricht. 1948 folgte ihre erste Rolle in einem niederländischen Werbefilm, bevor die Familie nach Kriegsende wieder zurück nach England ging. Mit dem Wunsch Profitänzerin zu werden, setzte Audrey Hepburn ihre Ballettausbildung fort. Doch musste sie schnell erkennen, dass die Jahre des Krieges ihre Spuren hinterlassen hatten: Ihr Muskelwachstum war durch die jahrelange Mangelernährung so geschwächt, dass sie mit den anderen Tänzerinnen nicht mithalten konnte. Daraufhin beschloss Audrey Hepburn mit Modeln und Musicals ihr Geld zu verdienen und konnte schließlich auch die Filmindustrie auf sich aufmerksam machen.

Die Karriere von Audrey Hepburn

Bereits 1953 bekam Audrey Hepburn in dem Film Ein Herz und eine Krone ihre erste Hauptrolle und war als Prinzessin auf Abwegen so überzeugend, dass sie 1954 sogar den Oscar als Beste Hauptdarstellerin gewann. Es folgten weitere erfolgreiche Filme wie Sabrina (1953), Krieg und Frieden (1956) und Frühstück bei Tiffany (1961). Auch am Broadway war Audrey Hepburn erfolgreich und erhielt 1954 für ihre Rolle in dem Stück Ondine den Tony Award. 1993 konnte die Schauspielerin für Gardens Of The World With Audrey Hepburn einen Emmy gewinnen und 1994 den Grammy in der Kategorie Best Spoken Word Album for Childen für Audrey Hepburn’s Enchanted Tales. Damit gehört Audrey Hepburn zu den wenigen Künstlern, die es geschafft haben die vier wichtigsten Preise des Showgeschäfts (Oscar, Emmy, Grammy und Tony) zu gewinnen.

Audrey Hepburn in ihrem letzten Film „Always“.

Ende der 1960er Jahre zog sich Audrey Hepburn weitgehend aus dem Showbusiness zurück, um für UNICEF als Botschafterin durch die ganze Welt zu reisen. Ihre letzte Filmrolle hatte Audrey Hepburn 1989 in einer Nebenrolle als Engel in dem Steven-Spielberg-Film Always.

Der Stil von Audrey Hepburn

Doch nicht nur als Schauspielerin, auch als Stilikone war Audrey Hepburn berühmt. 1953 lernte sie bei den Dreharbeiten zu Sabrina den Designer Hubert de Givenchy kennen und konnte diesen so begeistern, dass sie zukünftig dessen Muse war und er ihre Garderobe entwarf.

Die Markenzeichen für Audrey Hepburns Look waren das kleine Schwarze, weite Röcke und 7/8-Hosen, kombiniert mit Ballerinas, einer großen Sonnenbrille und einem Nickituch.

Das Privatleben von Audrey Hepburn

Während Audrey Hepburn in ihrem Beruf und als Stilikone sehr erfolgreich war, sah es in der Liebe ganz anders aus. Sowohl ihre erste Ehe mit Schauspieler Mel Ferrer (1954-1968) als auch ihre zweite Ehe mit dem Psychiater Andrea Dotti (1961-1980) scheiterten. Aus beiden Ehen hatte die Schauspielerin jeweils einen Sohn: Sean Ferrer (1960) und Luca Dotti (1970). 1980 lernte Audrey Hepburn schließlich den Holländer Robert Wolders kennen. Mit diesem war die Stilikone bis zu ihrem Tod am 20. Januar 1993 liiert.

04/05/2013 / Jennifer Berg

Folge femlife.de auf allen Kanälen
Shopping

Kate Bock

Happy Birthday, Natalie Portman!

Happy Birthday, Natalie Portman!

Was würde Audrey Hepburn tun?

Was würde Audrey Hepburn tun?